Die besten Appetitzügler: Erfahrungen, Vergleich und Wirkungsweise

Bewertung:
9.0 von 10
Thema: Abnehmen mit Appetitzügler

Der Appetit ist der größte Feind im Kampf gegen die überflüssigen Pfunde:

Unser Appetit wird im Alltag durch verschiedene Faktoren angeregt. Heißhunger wird häufig durch äußere Einflüsse ausgelöst (z.B. verführerische Werbung oder Kochgerüche). In diesen Momenten nicht der Versuchung nachzugeben, fällt vielen Menschen schwer. Appetitzügler schaffen hier Abhilfe. Sie unterstützen uns dabei, leichter auf die unnötigen Zwischenmalzeiten zu verzichten. Wir möchten Dir in diesem Artikel zeigen, welche Arten von Appetitzügler es gibt, wie man sie richtig einsetzt, wo man diese kaufen kann und was Du sonst noch beachten sollten. Eine Übersicht der besten Appetitzügler findest Du hier.

Erfahrungen mit Appetitzügler

Appetitzügler Kundenbewertung Natürlich gibt es zahlreiche, positive Erfahrungsberichte über den Umgang mit Appetitzüglern. Die Annahme, Appetitzügler seien eine Art von Wunderpille, ist dabei natürlich Unsinn. Kritische Stimmen, die behaupten, dass ihnen Appetitzügler nicht helfen konnten, haben oftmals ihre Sport- und Essgewohnheiten nicht oder nicht ausreichend umgestellt. Bewegung, Sport und eine gesunde Ernährung sind die Grundsteine beim erfolgreichen Abnehmen. Die Einnahme von Appetitzüglern kann dabei eine große Hilfe sein, aber ohne eine Umstellung der Gewohnheiten wird der Erfolg nicht lange anhalten. Bei der erfolgreichen Anwendung von Appetitzüglern kommt es natürlich in erster Linie darauf an, das richtige Produkt zu finden. Die Kombination der Wirkungsstoffe, verschiedene Bestandteile und die Art und Weise der Einnahme können einen großen Unterschied bei der Frage machen, ob die Pfunde purzeln werden oder nicht. Dafür findest Du hier eine Tabelle, in der wir die besten Appetitzügler vorstellen.

Formen und Wirkungsweise von Appetitzügler

Es gibt Appetitzügler als Flüssigform in Pulverform und als Tabletten. Alle Formen sorgen nach der Einnahme für eine Verringerung des Hungergefühls. Dies geschieht beispielsweise, indem sich die Inhaltsstoffe des Appetitzüglers auf Bereiche des menschlichen Nervensystems auswirken, die für das Hunger- und das Sättigungsempfinden verantwortlich sind. Andere Appetitzügler verwenden Quellstoffe, die im Magen aufquellen und damit ein langanhaltendes Sättigungsgefühl erzeugen. Häufig wird der pflanzliche Stoff Glucomannan verwendet. Diese Substanz hat selbst sehr wenig Kalorien, saugt sich aber schnell mit Wasser auf. Dies führt zu einem aufquellen der pflanzlichen Fasern, wodurch sich schnell ein Sättigungsgefühl einstellt. Damit nimmst Du automatisch weniger Essen zu Dir. Die Gewichtsreduzierung findet also indirekt, durch die Verringerung der täglichen Kalorienzufuhr statt.

Unterschied zwischen Appetitzügler, Fatburner und Kohlenhydratblocker

Im Unterschied zu Appetitzüglern wird Fatburnern nachgesagt, die körpereigene Verbrennung von Fett zu beschleunigen. Wissenschaftler sind sich über die wirkliche Wirksamkeit noch uneins. Auch Kohlenhydratblocker werden häufig beim Abnehmen verwendet. Diese Stoffe blockieren einen Teil der Verdauung von Kohlenhydraten und hemmen die Umwandlung von Kohlenhydraten. Dadurch wird keine überflüssige Glukose im Körper gespeichert und der Fettaufbau wird verhindert. Fazit: Das gezügelte Hungergefühl hilft Dir dabei, nicht ständig an Essen denken zu müssen und sorgt für eine reduzierte Kalorienzufuhr. Indem Du jedoch nicht komplett auf Mahlzeiten verzichten musst, werden dem Körper trotzdem alle wichtigen Nährstoffe zugeführt. Auf dem Weg zum Wunschgewicht sind Appetitzügler ein guter Begleiter.

Wo kann man Appetitzügler kaufen und worauf sollte man bei der Auswahl achten

Dank der schnellen Fortschritte in der Erforschung von Wirkstoffen in diesem Bereich der Abnehmprodukte gibt es heutzutage eine Vielzahl an Appetitzüglern. Rezeptfreie Appetitzügler können in der Apotheke, beim Drogeriemarkt und im Internet gekauft werden. Besonders im Internet kannst Du beim Kauf viel Geld sparen, denn die Produkte werden im Internet meist direkt vom Hersteller vertrieben. In manchen Fällen kann man sogar mehr als 30% sparen. Verschreibungspflichtige Appetitzügler können im Gegensatz zu rezeptfreien Präparaten gefährliche Nebenwirkungen haben. Nur wenn der Hausarzt der Meinung ist, dass das Übergewicht ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen mit sich bringt, werden diese Stoffe verschrieben. Da dies aber wirklich nur bei krankhaften Übergewicht die Regel ist, stellen natürliche und rezeptfreie Appetitzügler oftmals die bessere Wahl dar. Von der Krankenkasse werden die Kosten in den meisten Fällen nicht übernommen.

Vorsicht beim Kauf von verschreibungspflichtigen Appetitzüglern im Internet

Die Einnahme von verschreibungspflichtigen Appetitzüglern muss von einem Arzt beaufsichtigt werden. Es besteht Lebensgefahr, wenn Du diese auf eigene Faust bestellst und einnimmst. Vor allem in Osteuropa können verschreibungspflichtige Appetitzügler einfach im Internet, ganz ohne Rezept und ärztliche Beratung, bestellt werden. Wegen der Gefahr schlimmer Nebenwirkungen und weitverbreiteter Fälschungen raten Ärzte dringend davon ab. Selbst gefälschte Produkte, die zwar mit einem Wirkstoff werben, diesen jedoch nicht enthalten, gibt es auf dem Markt.

Fazit: Wenn Du nicht aus gesundheitlichen Gründen unter Übergewicht leidest, ist es vollkommend ausreichend auf rezeptfreie Appetitzügler zurück zu greifen. In jedem Fall ist die richtige Anwendung des Abnehmproduktes zu beachten, diese können dem Beipackzettel entnommen werden. Hier findest Du einen Vergleich der besten Appetitzügler, mit dem Testsieger und dem Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, zusammen mit ihren Wirk- und Inhaltsstoffen.

Was gibt es bei der Einnahme von Appetitzügler zu beachten

„Ausreichende Bewegung spielt eine wichtige Rolle beim Abnehmen.“

Um einen dauerhaften Erfolg sicherzustellen, sollte grundsätzlich zur Einnahme von Diätpillen, Produkten zur Appetitzügelung und natürlichen Präparaten, auch Sport betrieben werden. Einfach ein paar Schritte laufen statt mit dem Auto zu fahren oder lieber die Treppe statt den Aufzug zu nehmen, kann beim Abnehmen sehr hilfreich sein. Ohne eine ausreichende Umstellung der Ess- und Sportgewohnheiten wird die Wirkung von Appetitzüglern schnell nachlassen, da man sie nicht länger als fünf Wochen nutzen sollte. Appetitzügler können beim Abnehmen eine große Hilfe sein, trotzdem solltest Du Dich mit deinem Hausarzt absprechen.

Nebenwirkungen von Appetitzügler

Leider kann die Einnahme von Appetitzüglern auch zu einigen Nebenwirkungen führen. Das verlorene Gewicht zu halten fällt vielen Menschen schwer, weil sie ihre Ess- und Bewegungsgewohnheiten nicht ausreichend umgestellt haben. Auch Nebenwirkungen wie Bluthochdruck oder Schlafstörungen können durch das Einnehmen von Appetitzüglern auftreten. Darum ist wichtig, die Medikamente in Absprache mit deinem Hausarzt zu nehmen. Auch für Sportler kann die Einnahme von Appetitzüglern ernsthafte Konsequenzen haben: Abseits von den bereits genannten Nebenwirkungen, gelten manche der verschreibungspflichtigen Präparate als Dopingmittel. Ob und welche Nebenwirkungen ein Mittel hat, entnimmst Du der Packungsbeilage.

7 Appetitzügler gegen Heißhunger-Attacken

Natürliche Appetitzügler

Es gibt auch eine Reihe natürlicher Appetitzügler welche für ein Sättigungsgefühl sorgen und gegen Heißhungerattacken helfen:

Süßkartoffeln
Meistens in Kapselform verkauft, beinhalten sie nur natürliche Inhaltsstoffe und sind leicht im Internet oder in Apotheken zu finden. Dank dem natürlichen Inhaltsstoff Inulin dämpft die Süßkartoffel in konzentrierter Form den Hunger.
Dunkle Schokolade
Den Heißhunger auf Schokolade verbinden mit dem Wunsch abzunehmen? Mit dunkler Schokolade ist es möglich. Wichtig dabei ist es, auf einen hohen Kakaoanteil von mindestens 70% zu achten. Durch die Bitterstoffe in der dunklen Schokolade vergeht der Heißhunger auf Süßes schon mit einem kleinen Stück.
Tofu
Die meisten Vegetarier dürften es kennen: Tofu ist eine proteinreiche Speise lässt sich nahezu mit allem kombinieren und darf daher in keiner Küche fehlen. Als Unterstützung bei der Diät und beim Kampf gegen Heißhunger-Attacken ist Tofu der ideale Partner.
Haferbrei
Haferbrei ist reich an Kohlenhydraten und hält dadurch länger satt. Durch die Kombination mit frischen Obst wird Haferbrei jedes mal zu einem spannenden Gericht, dass man schnell, kostengünstig und trotzdem lecker kochen kann.
Leinsamen
Dank der löslichen Ballaststoffe und essentiellen Fettsäuren sind Leinsamen optimale Appetitzügler. Mit ein wenig Kreativität lassen sich Leinsamen flexibel in der Küche einsetzen und passen super in einen Salat oder einen Joghurt.
Äpfel
Knackige, reife Äpfel sind erstklassige Appetitzügler. Durch das lange kauen an einem Apfel werden Ballaststoffe und Pektin freigesetzt, welche für ein Völlegefühl im Körper sorgen. Auch der Blutzuckerspiegel profitiert von einem gesunden Apfel. Kleines Extra: Je länger man an einem Apfel zu kauen hat, umso wahrscheinlicher ist es, dass der Körper entspannt und realisiert, dass die Hungerattacke vielleicht doch nicht so wichtig war.

Fazit: Appetitzügler sind eine wichtige Hilfe im Kampf gegen die unnötigen Pfunde. Dabei ist es wichtig, sich anzupassen: Möglichst viel Bewegung und eine gesunde Ernährung sind entscheidend für langanhaltenden Erfolg. Für die plötzliche Heißhunger-Attacke gibt es natürliche Mittel, die schnell Abhilfe schaffen. Die besten Produkte finden du in unserem Appetitzügler Test und Vergleich 2017.


Das könnte Sie auch interessieren:
Slimsticks Appetitzügler N2
Slimsticks Appetitzügler N2

Diätdrinks, Appetitzügler

96% Weiterempfehlung
Details 48,90€
Reduxan Diätkapseln N2
Reduxan Diätkapseln N2

Abnehmpillen, Diätkapseln

98% Weiterempfehlung
Details 39,90€
Slimsticks Appetitzügler N1
Slimsticks Appetitzügler N1

Diätdrinks, Appetitzügler

96% Weiterempfehlung
Details 27,90€